Zookauf-Premiummarkt in Linden
Der Platz vor dem Eingang des neuen Zookauf-Premiummarkts in Linden kann zur Präsentation von sperrigen Produkten verwendet werden.
pet plus

Premiummarkt mit ­vielen Aha-Erlebnissen

Linden in Mittelhessen ist für Akteure der Heimtierbranche eine (virtuelle oder echte) Reise wert. Der dortige neue Zookauf-Premiummarkt sorgt besonders bei den Partnerbetrieben der Gießener Fachhandelskooperation für großes Interesse.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Der Mitte November eröffnete neue Mustermarkt in Linden präsentiert auf 600 m2 neben einem breit gefächerten und exklusiven Sortiment auch eine ansprechende Atmosphäre, für die ein Materialmix aus Holz, Glas und Metall sorgt. Seinen Fachhandelscharakter unterstreicht der Markt zusätzlich durch verschiedene Themenwelten wie etwa Outdoor und Reisen, die im Eingangsbereich, aber auch zwischen den Regalreihen platziert sind. Auch Lebendtiere befinden sich im Programm, unter anderem eine große und geschmackvoll gestaltete Zierfischabteilung. Bestandteil des Fachmarktes ist auch das Zookauf-Internet-Terminal, über das viele tausend über das Sortiment im Markt hinausgehende Produkte verfügbar sind.

Attraktiver Standort

Der neue Zookauf-Premiummarkt, den die Egesa-Zookauf als eine Weiterentwicklung ihres Premiummarkts in Wermelskirchen sieht (pet berichtete in Ausgabe 2/2019), befindet sich in einem frequentierten Fachmarktcenter, das verkehrsgünstig gelegen ist und obendrein seinen Kunden einen ausgewogenen und vielseitigen Sortimentsmix bietet. Für die Bewohner aus Linden und aus den umliegenden Städten und Gemeinden stellt es deshalb ein attraktives Einkaufsziel dar, selbst Shopper aus der ca. 90.000 Einwohner großen Universitätsstadt Gießen kommen wegen der guten Erreichbarkeit und des großzügigen Parkplatzangebots nach Linden. Obwohl während des Lockdowns im Einkaufscenter viele Geschäfte schließen mussten, zeigt sich Gerhard Kerzmann, Prokurist der Egesa-Zookauf und zusammen mit Zooma-Geschäftsführer Adin Mulaimovic Geschäftsführer des neuen Marktes, mit der bisherigen Entwicklung des Standorts sehr zufrieden.
Gefreut hat ihn auch die große Resonanz bei den Partnerbetrieben, von denen sich einige den neuen Premiummarkt sogar schon angesehen haben. Entsprechend groß sei der Wunsch bei zunehmend mehr Partnern, das in Linden vorgestellte Konzept für ihren eigenen Standort zu übernehmen. Eine gelungene Werbung in eigener Sache stellte dabei ein virtueller 360-Grad-Rundgang durch den Markt dar, der zum Start der digitalen Plattform Zookauf Inside für viel Aufmerksamkeit sorgte. Derzeit gibt es mehr als 20 Zookauf-Premiummärkte, darunter auch die zur Zentrale gehörenden Märkte in Hannover, Bottrop, Langenfeld, Wermelskirchen, Markkleeberg-Wachau und Linden. Im Lauf der kommenden zwei Jahre, so der Plan, will die Zooma-Zookauf-Fachhandelskooperation bis zu 50 Premiummärkte an den Start bringen.
In den Räumen eines ehemaligen Modegeschäfts bestechen nicht nur die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch