Tierwohl ist für Thomas Bangel sehr wichtig. Das zeigt sich auch bei der Wellensittichhaltung. Die Tiere leben nicht in engen Käfigen, sondern können ihren Flug- und Entdeckerdrang drang voll ausleben.
Tierwohl ist für Thomas Bangel sehr wichtig. Das zeigt sich auch bei der Wellensittichhaltung. Die Tiere leben nicht in engen Käfigen, sondern können ihren Flug- und Entdeckerdrang drang voll ausleben.
pet plus

Megazoo-Alpha

„Tierwohl ist harte Arbeit“

Auch in der Heimtierbranche reden viele über Umwelt- und  Naturschutz, machen aber wenig. Anders Thomas Bangel,  Geschäftsführer der Zoofachhandelskette Megazoo-Alpha.  pet sprach mit ihm. 
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Abonnement Print & Online
Angebot zum Kennenlernen
Direkt weiterlesen

Im Unterschied zu den meisten anderen Zoofachhandelsunternehmen hält Megazoo-Alpha am Konzept der Erlebnismärkte fest, bietet großzügige Tieranlagen an, richtige Erlebnislandschaften. Sogar Terrarientiere sind in Ihren Märkten in großem Umfang zu sehen. Was treibt Sie an, diesen nicht einfachen Weg zu gehen?

Das ist der kardinale Unterschied zwischen uns und unseren Wettbewerbern: Wir wollen eine andere Liga und aus Kundensicht unverwechselbar sein. Ja, die Arbeit mit den vielen Tieren ist anstrengend und wird immer verantwortungsvoller, der Druck ist groß. Tierwohl ist keine Wort­hülse, sondern harte Arbeit. Umso befriedigender, wenn die Kunden unsere Bemühungen bemerken und uns dafür loben. Das ist dann Ansporn für uns.

Wie schaffen Sie es, in allen Märkten eine solch beeindruckend große Tierauswahl anbieten zu können? Schließlich klagen viele Ihrer Berufskollegen, dass qualitativ gute Nachzuchten kaum noch zu bekommen sind.  

Wir pflegen seit Jahrzehnten gute Beziehungen zu unseren Geschäftspartnern und Züchtern. Die meisten wissen zu schätzen, dass wir fair und verbindlich sind. Zum Beispiel machen wir mit Landschildkröten-Züchtern eine verbindliche Jahresplanung. Unsere Chamäleon- und Leopardgecko-Züchter wissen, dass wir ihnen alle Jungtiere abnehmen usw. Auch unsere Vogelzüchter sind beruhigt, dass sie ihrem eigentlichen Hobby nachgehen und seltenere Arten nachzüchten können, die wir ihnen gerne abnehmen. Zum Arbeitskreis Wirbellose in Binnengewässern (AKWB) haben wir engen Kontakt und kaufen sehr gern bei denen die Zwerggarnelen in hoher Qualität. Auch unter Unternehmen gibt es gute Beispiele wie z.B. Das Tropenparadies, das ausschließlich Nachzuchten anbietet und selbst aktiv züchtet.

Thomas Bangel 

Umwelt- und Naturschutz sind Thomas Bangel sehr wichtig. Seiner Ansicht nach sollte die Heimtierbranche nicht nur in Corona-Zeiten systemrelevant sein, sondern gesamtgesellschaftlich. 

Thomas Bangel 

Wenn es nach vielen Tierschützern, aber auch nicht wenigen Politikern geht, sollte der Import von Wildfängen gesetzlich komplett verboten werden. Wie ist Ihre Meinung dazu?  

Schwieriges Thema, hier hole ich mir jetzt eine blutige Nase. Meine Meinung bei Vögeln und Amphibien und Reptilien ist sehr straight – das ist nichts für den Normalo. Diese Wildfänge könnten aus meiner Sicht stets über die Verbände (z. B. DGHT/BNA) organisiert und personell legitimiert werden.  

Bei Fischen sollten wir die Arbeitsplätze und sinnvolle Nutzung der Natur in Entwicklungsländern beachten…

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch