pet plus

Heimtierbranche

Heimtiermarkt setzt Wachstum fort

Mit einem Gesamtumsatz von 4,786 Mrd. Euro verzeichnete der stationäre Fach- und Lebensmitteleinzelhandel in 2021 ein Umsatzplus von 6 Prozent. Hinzu kamen 1,055 Mrd. Euro über den Onlinehandel sowie 162 Mio. Euro für Wildvogelfutter.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Abonnement Print & Online
Angebot zum Kennenlernen
Direkt weiterlesen

Bei einem Gesamtumsatz von rund 6 Mrd. Euro entwickelt sich die deutsche Heimtierbranche somit weiterhin positiv. Dies geht aus aktuellen Zahlen des Industrieverbands Heimtierbedarf und des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) hervor.  

Der Umsatz mit Heimtier-Fertignahrung im stationären Handel übertraf das Vorjahresergebnis mit nunmehr 3,685 Mrd. Euro um 6,5 Prozent. Das Segment Bedarfsartikel und Zubehör legte ebenfalls merklich zu und verzeichnete mit einem Umsatz von 1,101 Mrd. Euro ein Plus von 4,6 Prozent. 

Wachstumstreiber Snacks

Mit einem Gesamtumsatz von 1,787 Mrd. Euro und somit einem Plus von 6,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr bildete der Markt für Katzenfutter auch im Jahr 2021 das größte Futtersegment. Stärkster Wachstumstreiber war dabei erneut das Untersegment Snacks (einschließlich Katzenmilch), das sich um 9 Prozent auf einen Umsatz von 292 Mio. Euro steigerte. Darüber hinaus verzeichneten auch die Unterbereiche Feuchtfutter (1,170 Mrd. Euro, plus 5,9 Prozent) und Trockenfutter (325 Mio. Euro, ebenfalls plus 5,9 Prozent) deutliche Zuwächse.

Der Markt für Hundefutter erzielte im vergangenen Jahr im stationären Handel mit 1,677 Mrd. Euro ein Umsatzplus von 7 Prozent. Vor allem der Unterbereich Snacks legte noch einmal zu. Die Sparte übertraf das Vorjahresergebnis mit jetzt 672 Mio. und einem Plus von 11,6 Prozent. Ein ebenfalls solider Anstieg ließ sich sowohl beim Feuchtfutter als auch beim Trockenfutter ausmachen. Während das Untersegment Feuchtfutter eine Umsatzsteigerung auf 525 Mio. Euro (plus 4,6 Prozent) verzeichnete, wuchs der Bereich Trockenfutter mit einem Umsatz von 480 Mio. Euro um 3,7 Prozent.

Erfreulich ist auch die Entwicklung beim weiteren Heimtierfutter. So blieb das Kleintierfutter hinter Katzen- und Hundefutter drittstärkstes Segment bei den Futtermitteln und konnte nach dem Umsatzplus in den beiden Vorjahren in den klassischen Vertriebswegen erneut zulegen (98 Mio. Euro, plus 7,7 Prozent). Auch der Umsatz am Markt für Zierfischfutter (56 Mio. Euro, plus 1,8 Prozent) stieg leicht an. Der Bereich Ziervogelfutter blieb mit einem Umsatz von 67 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr stabil. Besonders erfreulich ist für die Heimtierbranche die Entwicklung im Segment Wildvogelfutter. Dieses steigerte seinen Umsatz um 26,6…

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch