pet plus

Neue Dimensionen

pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Eine neue Welt öffnet sich dem Zoofachhandel, die Welt des Internet. Zwar sind die Umsätze, die in den derzeit etwa 50 online betriebenen Heimtier-Shops erwirtschaftet werden, noch ziemlich gering. Da der Vertriebskanal Internet in den kommenden Jahren aller Wahrscheinlichkeit nach deutlich an Bedeutung gewinnen wird, sollte sich jeder Zoofachhändler möglichst jetzt schon Gedanken über seinen künftigen Auftritt im Netz machen. Die meisten in der Branche sind sich der Veränderungen noch nicht bewusst, denen die Handelslandschaft zu Beginn des 21. Jahrhunderts ausgesetzt sein wird. Die wenigsten können sich wirklich vorstellen, dass ein nicht kleiner Teil aller Einkäufe künftig vom heimischen Wohnzimmer aus getätigt wird. Bisher sind es im Zoofachhandel vor allem die führenden Versandhändler, die sich mit Online-Shops im Internet tummeln. Sie versprechen sich von einem Auftritt im Netz die Nutzung wichtiger Synergieeffekte aus dem Versandgeschäft. Große Fachhandelsketten wie Fressnapf, die bundesweit über einen hohen Bekanntheitsgrad verfügen, werden in den kommenden Monaten ebenfalls mit Online-Shops einsteigen und für allerlei Wirbel im Handel sorgen. Auch branchenfremden Unternehmen mit hoher Kapitalausstattung, wie etwa die Münchner Firma zooplus.de ag, ist in den kommenden Jahren eine führende Stellung im virtuellen Online-Handel zuzutrauen. Anbieter dieser Art zu unterschätzen, nur weil sie über keine einschlägigen Branchenkenntnisse verfügen, wäre töricht. Und der klassische Zoofachhandel? Wird er vor den künftigen Entwicklungen in unserer Branche die Augen verschliessen? Oder wird er rechtzeitig nach Konzepten suchen, wie er sich künftig im per Netz ausgetragenen Kampf der Großen positionieren wird? Schon jetzt ist abzusehen, dass der Wettbewerb im Internet in einigen Jahren noch härter wird als jetzt schon im stationären Handel. Ein Blick auf die Internet-Seiten der führenden virtuellen Zoofachhändler in den USA zeigt, dass der Preiskampf im Netz ganz neue Dimensionen erreichen kann. Vor diesem Hintergrund überrascht es, dass sich die Heimtierbranche bislang relativ wenig Gedanken über die durch das Internet hervorgerufenen Veränderungen unserer Handelslandschaft gemacht hat. Das Internet birgt einige Risiken. Vergessen sollten jedoch nicht die enormen Chancen, die das neue Medium bietet. Das Internet ist in der Lage, im Verhältnis zwischen Handel und Industrie bzw. Endverbraucher eine ganz neue Dimension der Kommunikation zu schaffen. Der direkte…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch