pet plus

Mit Elan ins nächste Jahrhundert

Mit drei Filialen präsentiert sich das Egesa-Zookauf-Mitglied Zoo-paradies Aqualand, das in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert, im Raum Limburg als Platzhirsch im Zoofachhandel

pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Der Nager im Logo des Unternehmens hat allen Grund zum Strahlen. Mit der Übernahme der ehemaligen Baur-Zoofachhandlung, die sich gegenüber einem frequenzstarken Real-Markt befindet, hat das Unternehmen seine Position weiter gestärkt. Mit 100 m² ist das Geschäft die kleinste von bislang drei Filialen. Hana Strunk, die zusammen mit Andreas Hofmann die Geschäftsführung vom Zooparadies Aqualand innehat, bietet ihren Kunden durch geschickte Platzierung auch auf kleiner Verkaufsfläche ein großes Angebot an Zubehörprodukten und Futtermitteln an. Um auch sperrige Artikel wie Volieren und Schlafhöhlen führen zu können, wurde im Eingangsbereich eine kleine Außenfläche zur Präsentation dieser Produkte eingerichtet.  Wie in den anderen Filialen auch stellt die Aquaristik in der neuen Filiale einen wichtigen Schwerpunkt dar. Damit will sich das Unternehmen vom benachbarten Real-Markt und von dem nur wenige hundert Meter entfernten Fressnapf im Sortiment abheben.
Wurde im Sommer übernommen: das ehemalige Baur-Zoofachgeschäft.
Zur Gewinnung neuer Kunden setzt das Unternehmen in erster Linie auf Mundpropaganda. Zeitungs- und Radiowerbung dagegen, wie sie das Zooparadies Aqualand noch vor einigen Jahren regelmäßig geschaltet habe, sei mittlerweile reduziert worden, weil, so Hana Strunk, die damit verbundenen Erwartungen nicht erfüllt wurden. Freundlichkeit und fachkundige Beratung genießen in den drei Geschäften oberste Priorität. „Wir haben zu unseren Kunden ein sehr persönliches Verhältnis. Auf diese Weise haben wir in unseren Geschäften eine große Zahl von Stammkunden gewonnen“, erklärt Hana Strunk. Als wichtiges Instrument, um Kunden an sich zu binden, setzt das Unternehmen auf die Wirkung der Kundenkarte. Inhabern dieser Karte wird ein dreiprozentiger Rabatt auf alle Einkäufe gewährt.
Aquaristik stellt in den drei Filialen vom Zooparadies Aqualand einen Schwerpunkt dar.
Neben dem ehemaligen Baur-Zoofachgeschäft verfügt Zooparadies Aqualand über ein weiteres Center-Geschäft in Limburg. Die zwischen einem Kaufland-Einkaufscenter und einem Hifi-Fachmarkt gelegene Filiale verfügt über eine Verkaufsfläche von 200 qm und setzt vor allem in der Tiernahrung Akzente. Der dritte und gleichzeitig größte Markt des Unternehmens befindet sich in Elbtal-Dorchheim. Am Rande des Westerwalds gelegen, verfügt dieser Markt über ein großes Einzugsgebiet. Was die Beliebtheit dieses Marktes ausmacht, ist auch das breite Sortiment, das auch Nischensegmente wie die Terraristik und die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch