pet plus

Statistik

Die größten deutschen Zoofachmarkt-Betreiber

Mit ihrer Anzahl an Neueröffnungen sind sich Fressnapf (+46) und Futterhaus (+23) im Vergleich zu 2011 (Fressnapf: +47, Futterhaus: +25) treu geblieben. Insgesamt ist die Zahl der Neueröffnungen eher gering. Nur die Terres hat mit 20 Neu-eröffnungen ihr Ergebnis aus 2011 glatt verdoppelt.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Es dürfte nicht nur an der Frühlingssonne liegen, dass die Zahlen dieser Doppelseite bei so manchem Betrachter Frühlingsgefühle aufkommen lassen werden: Stolze 100 Mio. € mehr Bruttoum­satz als noch 2011 meldete Branchenprimus Fressnapf. Auch die Zooma/Zookauf (+26), die Terres (+23) und Futterhaus (+21) halten gut im Expansionstempo mit. Der Rest liegt mit maximal 4 Mio. € fast schon auf (niedrigem) Normal­maß. Deutlich weniger Standorte als noch 2011 gehörten 2012 der Sagaflor an.
Dass sich Fressnapf-Chef Torsten Toeller nicht auf den Zahlen ausruhen will, betonte er erst kürzlich (vgl. pet3/2013). Vor allem die ausländischen Märkte stehen im Fokus: 2013 sind 40 Neueröffnungen außerhalb Deutschlands geplant. Eine ähnlich große Zahl strebt der Konkurrent aus dem hohen Norden in Deutschland und Österreich an: Futterhaus-Chef Herwig Eggerstedt kündigte im Februar an, im laufenden Jahr 30 bis 35 Standorte zu eröffnen, mindestens acht davon in der Alpenrepublik. Expansion aber auch bei der Zooma/Zookauf: Im letzten Jahr wurde das Multi-Channel-Konzept weiterentwickelt und ausgebaut. Im laufenden Jahr soll es damit weitergehen, so dass die Partner weiterhin dabei unterstützt werden können, ihren geschäftlichen Erfolg fortzusetzen.
Die Zahlen (Stand: 31. Dezember 2012) wurden von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Bei Baywa, Obi und Zoo 21 konnten bei den Umsatzangaben nur Schätzwerte angegeben werden. Bei allen Umsatzangaben ist die Mehrwertsteuer berücksichtigt. 
+ hochgerechnet
1 inklusive sämtlicher Verkaufsflächen und Märkte in allen Ländern, außer Megazoo
2 Egesa-Zookauf-Märkte und Zooma-Märkte wurden 2011 zusammengeführt
3 Davon 80 Zooabteilungen mit mind. 200 m² Verkaufsfläche (37.000 m² gewichtete Gesamtverkaufsfläche)
4 ein Teil der EMV-Profi-Partner werden im Heimtierbereich von Landfuxx betreut
5 ohne 24 Fressnapf-Märkte
6 davon acht Zooabteilungen mit Verkaufsflächen zwischen 500 und 700 m², die über 4.600 m² Gesamtverkaufsfläche verfügen und 2012 5,1 Mio. € Gesamtzooumsatz brutto erzielt haben.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch