EFS, Hausmesse
Rund 650 Besucher informieren sich über neue Entwicklungen in der Aquaristik.
pet plus

EFS

Samba-Stimmung bei EFS

Zu einer Hausmesse im brasilianischen Stil hat die Firma EFS eingeladen. Rund 650 Besucher folgten dem Ruf und bekamen neben brasilianischen Sambatänzerinnen auch die neuen Pläne von EFS im Bereich Meerwasser präsentiert.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Brasilien hat bei vielen Deutschen nicht erst seit der erfolgreichen Fußball-WM einen wohlklingenden Namen. Kein Wunder also, dass eine Hausmesse unter diesem Motto auch gut besucht wird. Dies kann der Zierfisch- und Aquaristikgroßhändler EFS jedenfalls nur bestätigen. Zur Hausmesse des Unternehmens kamen rund 650 Besucher, um sich über neue Entwicklungen in der Aquaristik und bei EFS selbst zu informieren. Und die Hoffnungen wurden nicht enttäuscht. So präsentierten sich den Besuchern an den Ständen der Messe unter anderem die Firmen Colorstone, JBL, Waltron, Silbermann, HP Aquaristik und Riffsystem mit neuen Produkten und Innovationen. Auch von EFS selbst gab es einiges Neues zu sehen. So zeigte das Unternehmen zwei neue Aquarienkombinationen sowie 20 neue Aquarienfischarten, die ab sofort im Sortiment geführt werden. 

Einstieg in Meerwasser

Seine größte Neuerung präsentierte EFS allerdings nicht in Form von Aquarienkombinationen, sondern in Form eines komplett neuen Segments. So will der Zierfischgroßhändler ab 2015 groß in die Meerwasseraquaristik einsteigen. Angeboten werden sollen dabei  Fische, Korallen, Wirbellose, Ladenbau und darüber hinaus auch Meerwasserkombinationen. Da dies in den bisherigen Räumlichkeiten des Unternehmens nicht zu stemmen ist, wird auf dem Gelände von EFS eine weitere Halle errichtet, die eine Fläche von rund 400 m² haben soll. In der Halle sollen dann 1.000 Meerwasseraquarien ihre Heimat finden. Eine Fläche von rund 50 m² ist dabei für Wirbellose und Korallen reserviert. Insgesamt sollen die Becken ein Gesamtvolumen von 100.000 Litern haben. Daneben soll es auch noch eine größere Fläche geben, auf dem EFS ein neues Vermarktungskonzept für die Meerwasseraquaristik vorstellen wird. Eröffnungsdatum für den neuen Komplex soll die Hausmesse im kommenden Jahr sein.

Vorträge und Samba

Neben neuen Produkten und Segmenten erwarteten die Besucher der Hausmesse zudem noch verschiedene Vorträge von Aquaristikexperten. So referierte Manuel Roth, Key-Account-Manager bei EFS, zum Thema "Brasilianische Fische - ein wichtiges Standbein in der Aquaristik" über den Anteil der brasilianischen Fische am Aquarienfisch-Verkauf sowie zur Entwicklung des Exports in Brasilien und die Zukunftsaussichten dieses Segments. Über die Ernährung der Fische sprach wiederum Prof…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch