Ralf Majer-Abele
pet plus

Editorial

Die neue Unübersichtlichkeit

pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Hundenahrung ist im Zoofachhandel die Warengruppe der Stunde. Die Umsatzzuwächse, die im vergangenen Jahr laut IRI worldwide mit Nass-, Trockenfutter und Snacks erzielt wurden, lagen weit über dem der meisten anderen Kategorien und geben zu Euphorie Anlass. Das Erstaunliche dabei: Während der Zoofachhandel (und übrigens auch Drogeriemärkte) mit Hundefutter kräftig wachsen, werden im Lebensmittelhandel in dieser Warengruppe nur noch geringe Umsatzzuwächse oder sogar -rückgänge verzeichnet.
Zum Teil liegt es an den zahlreichen Innovationen, die dynamische Tiernahrungshersteller in den vergangenen Jahren auf den Markt gebracht haben. Vor allem die Botschaft, dass Hunde hohe Fleisch­anteile in der Nahrung benötigen, stieß bei den Tierbesitzern auf offene Ohren. Auch Markttrends wie Barfen, getreidefreie Nahrung und Spezialfutter für kleine Hunde haben die Position des Zoofachhandels weiter gestärkt.
Noch höhere Zuwachsraten als der Zoofachhandel dürfte bei Hundenahrung der Online-Handel erzielt haben. Vermutet man, denn valide Zahlen über diesen Vertriebskanal sind nach wie vor dünn gesät. Vor allem bei der Trockennahrung hat sich das Internet zum ernsthaften Wettbewerber des Fachhandels entwickelt. In diesem Untersegment der Hundenahrung verbucht der Fachhandel derzeit auch die geringsten Zuwachsraten.
Das könnte sich natürlich schon bald ändern, nachdem in den vergangenen Monaten gleich mehrere Trockennahrungshersteller Neu­heiten auf den Markt gebracht haben, die über hohe Anteile an frischem Fleisch verfügen und somit auch besser als herkömmliche Produkte schmecken. In vielen Fällen handelt es sich dabei um Produkte, die frei von Getreide sind und von einheimischen Herstellern stammen.
Die Marktzahlen für 2015 unterstreichen allerdings, dass Nassnahrung im Fachhandel derzeit besonders gefragt ist. Die Vielfalt an Geschmacksvarietäten, die hohen Fleischanteile - das und noch vieles mehr bescheren der Dose eine Renaissance, wie sie vor einigen Jahren kaum für möglich gehalten wurde.
Wie geht es bei der Hundenahrung zukünftig weiter? Die Interzoo in Nürnberg dürfte neue Weichenstellungen bieten. Auf jeden Fall werden sich dort wieder viele neue Firmen vorstellen, die versuchen, ebenfalls auf den Erfolgszug aufzuspringen. "Im Moment hat man den Eindruck, dass jeder sein…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch