Aquaristik
Große Aquaristikabteilungen im systemgebundenen Zoofachhandel müssen sich neu erfinden.
pet plus

Aquaristik - Analyse

Quo vadis Aquaristik?

Der Sommer 2012 stand im Zeichen des starken Umsatzrückganges der Aquaristik 2011. Bis 2014 haben sich die Zahlen wieder erholen können, doch der jähe Absturz im Jahr 2015 hat erschrocken. Was könnten die Gründe sein?
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Das vielumjubelte Aufkommen des Aquascaping, die Entwicklung der Nano-Aquarisik, verbunden mit dem Trend der Wirbellosenhaltung, die Weiterentwicklung der Technik usw. usw. Das waren/sind alles Entwicklungen, die der Aquaristik zwar kurzfristig gut getan haben, denen aber nun ganz offensichtlich die Luft ausgegangen ist. Oder, um im Bild der Aquaristik zu bleiben, das Wasser abgedreht wurde.
Dass der Aquaristikmarkt nicht unbedingt einfacher geworden ist, hat man ja auch an den Bemühungen der Traditionsfirma Eheim sehen können. Deren Einführung der vielversprechenden Futter- und Wasserpflegelinien ist ganz bestimmt nicht wunschgemäß verlaufen. An mangelnder Kompetenz oder auch Qualität kann es nicht gelegen haben, vielmehr muss heute die Frage gestellt werden, ob der Markt für "noch eine Futtermarke" bereit gewesen ist.

Mit Volldampf zurück

Aquaristische Innovationen und Neuigkeiten auf der Interzoo? Fehlanzeige. Vielmehr wurde Bewährtes weiterentwickelt und an einigen Stellen auch weiter professionalisiert. Bestes Beispiel dafür ist die aus dem Gartenteich-Segment bestens bekannte Firma Oase: Ein bodenständiges Sortiment an Komplett­aquarien, Zubehör und Technik. Kein Schnickschnack, keine Digital-Superhyper-Überwachungs-Pflege-Einrichtungen - ganz einfach Aquaristik eben.
Die funktionierende und zuverlässige Aquaristik ist der Schlüssel zur langfristigen Sicherung der Umsätze. Oder wie ein Aquaristikprofi im Messegespräch mit der pet-Redaktion sagte: "Schluss mit der Spielerei, jetzt wird wieder Aquaristik gemacht." Vielleicht wäre auch für die Süßwasseraquaristik tatsächlich mal wieder eine wohltuende Rolle rückwärts angebracht?

Rettungsanker Meerwasser?

Gewisse Parallelen der aktuellen Entwicklung kann man entdecken, wenn man mal auf die Entwicklung speziell der Meerwasseraquaristik blickt. Auch hier gab es rückläufige Zahlen über Jahre hinweg. So manch selbst ernannter Branchenkenner hatte die Meerwasseraquaristik abgeschrieben und sogar prophezeit, dass es bald gar keine Meerwasseraquarien im Zoofachhandel mehr geben könne.
Doch allen Unkenrufen zum Trotz preschte nun der Zierfischprofi EFS aus Sonnefeld bei Coburg voran: Seine Eröffnung einer großen Meerwasserhalle mit entsprechendem Angebot hat in der Zoofachbranche für hohe Wellen gesorgt. EFS…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch