Bächle
Das Firmengelände umfasst ca. zwei Hektar und bietet ausreichend Platz für eine weitere Expansion.
pet plus

Bächle

"Die Futtermacher" aus dem Schwarzwald

Bekannt als "Die Futtermacher", produziert das Familienunternehmen Bächle in Villingen-Schwenningen schon seit über 30 Jahren rohes, tiefgefrorenes Fleisch für barfende Hunde- und Katzenbesitzer.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Das Unternehmen setzt zu 100 Prozent auf reines rohes Fleisch ohne künstliche Zusatzstoffe. Daneben werden fertige Menüs hergestellt, die neben sortenreinem Fleisch auch Knochen oder Knorpel von einem Proteinträger sowie Obst und Gemüse enthalten. Dabei legt die Firma Bächle großen Wert darauf, dass Fleisch und Knochen garantiert vom gleichen Tier stammen. 
Im Sortiment wird auch Frostgemüse für Barfer geführt, die das Menü für ihr Tier selbst zusammenstellen wollen. Wenn es mal ganz schnell gehen muss, für unterwegs oder im Urlaub bietet der Tiernahrungshersteller eine vollwertige Hundenahrungslinie in Dosen, die die gleichen hochwertigen Zutaten wie die Tiefkühlprodukte enthalten. Abgerundet wird das Sortiment durch naturreine und unbehandelte Snackprodukte ohne Zusatzstoffe. Im Ganzen umfasst das Bächle-Sortiment über 200 Produkte in vielen verschiedenen Sorten. Im Großhandel vertreibt das Unternehmen auch das Fischöl der Marke "Obersten", das die norwegische Firma Amundsen herstellt.

Zwei Hektar große Fläche

Am Firmensitz in einem Industriegebiet außerhalb von Villingen-Schwenningen steht dem 35 Mitarbeiter starken Unternehmen eine Fläche von ca. zwei Hektar zur Verfügung, wo sich neben der Verwaltung, den Lagern und der Produktion auch ein Lagerverkaufsgeschäft für Tierbesitzer aus der Region befindet. Auf diesem Gelände sind ausreichend große Möglichkeiten zur weiteren Expansion des Unternehmens vorhanden. So schwebt Heiko Bächle vor, eine Art "gläserne Produktion" zu erstellen, die doppelt so groß wie die derzeitige werden soll.
Geführt wird das Unternehmen in der dritten Generation von Geschäftsführer Heiko Bächle und seiner Frau Tina, die für das Marketing und den Vertrieb verantwortlich ist. "Wir machen vom Einkauf bis zur Auslieferung des fertigen Futters alles selbst", beschreibt Heiko Bächle die Firmenstrategie. Frische ist eines der obersten Prinzipien. Deshalb wird die Rohware, die aus verschiedenen Schlachthöfen - zumeist aus der Region -- bezogen wird, innerhalb kürzester Zeit verarbeitet. Auch die Lagerungszeit soll so kurz wie möglich gehalten werden. "Die meisten Produkte verlassen unser Haus in nur einer Woche", erklärt Tina Bächle. Pro Woche werden am Firmensitz zwischen 40 und 60 t Fleisch verarbeitet.
Vertriebsko…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch