Petfriends AG, Oftringen
In Oftringen wurde das erste Geschäft eröffnet.
pet plus

Petfriends AG

Neuer Player auf dem Schweizer Markt

Nur ein Onlineshop? Nein, Marco Bächler, Inhaber und Geschäftsführer des neuen Schweizer Zoofachhandels­unternehmens Petfriends AG, ist davon überzeugt, dass stationäre Geschäfte ebenso wichtig sind.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Abonnement Print & Online
Testangebot
Direkt weiterlesen
"Es braucht beides, um nicht in der Anonymität des Internets zu verschwinden", betont er. Marco Bächler ist in der Heimtierbranche kein Unbekannter. Obwohl er sich zwischenzeitlich beruflich neu orientierte, habe das Tier für ihn all die Jahre nichts von seiner Faszination verloren, erklärt er. 
Daran, dass E-Commerce in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnt, hat Bächler keinen Zweifel. Sein Online-Shop Petfriends.ch führt über 8.000 Artikel und liefert innerhalb von 24 Stunden nach Hause. 
In Oftringen eröffnete das Unternehmen, dessen Sitz sich in Oberrüti, einer Gemeinde im Kanton Aargau, befindet, seinen ersten Standort. Der zweite Markt ging in Wetzikon an den Start. Ende Juli folgte dann die dritte Filiale in Frauenfeld. Neben einem breiten Sortiment legt Bächler besonderen Wert darauf, auch Lebendtiere im Sortiment zu führen. Diese stellt er in Aquarien und Gehegen aus. Der Betrieb mit Lebendtieren sei zwar arbeitsintensiv, dafür aber auch emotional, beschreibt er.

Anderes Konzept

Webshop mit Ladengeschäft statt Ladengeschäft mit Web­shop lautet sein Konzept. Das unterscheide sein Unternehmen von seinen Mitbewerbern, ist Bächler überzeugt. Seine Ladengeschäfte, die Kompetenz-Zentren genannt werden und eine Größe zwischen 600 und 900 m2 aufweisen, sind alle mit Touch-Screen-Terminals ausgestattet.
Seiner Meinung nach ist die Kombination von Onlineshop und stationärem Geschäft in der heutigen Handelslandschaft notwendig. Die Aquaristik sei zum Beispiel sehr beratungsintensiv. "Viele Kunden stöbern zuerst im Web und kommen dann ins Geschäft, da sie noch spezifische Fragen haben", so Bächler. Deshalb stellt er auch die Beratung in seinen Filialen ganz in den Mittelpunkt. Besonders wichtig ist seiner Ansicht auch die Futterberatung. "Durch falsche Ernährung sind die Spätfolgen für Tiere oft drastisch. Das fängt beim Nager an und hört bei Hund und Katze auf", so der Petfriends-AG-Geschäftsführer.

Expansionspläne

Die Kompetenz-Zentren des Unternehmens dienen vor allem als Anlaufstelle für die Beratung der Kunden und die Wünsche der Online-Kunden. Bis Ende des Jahres plant die Petfriends AG in der Schweiz drei weitere Märkte in der bisherigen Größenordnung. Bis 2020 will das Unternehmen dann nach Mittel- und Südeuropa und anschließend…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch