Tierkommunikatorin Rebecca Szrama
Viele von Rebecca Szramas Klienten sind Heimtierbesitzer, deren Tiere Verhaltensauffälligkeiten und Ängste zeigen, die ihre Halter nicht verstehen.
pet plus

Tierkommunikatorin Szrama

Eine Brücke zwischen Mensch und Tier

Rebecca Szrama aus Köln ist seit zwei Jahren Tierkommunikatorin. Mit ihrer Fähigkeit, sich mit Tieren über jede Distanz zu unterhalten, hat sie schon manche Probleme im Miteinander von Mensch und Tier lösen können.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die Kommunikation zwischen Mensch und Tier ist nicht immer einfach und führt hin und wieder auch zu Missverständnissen. So drückt Schwanzwedeln beim Hund nicht immer nur Freude aus, sondern kann auch ein Anzeichen von Angst sein. Es gibt viele weitere solche Botschaften und Signale, die Tiere ihren zweibeinigen Gefährten vermitteln möchten, aber oft nicht oder falsch verstanden werden. Hier kann die Tierkommunikation wertvolle Hilfestellung leisten.
Rebecca Szrama hat nach einer kaufmännischen Ausbildung und einem Studium der Betriebswirtschaftslehre zehn Jahre lang in der Entwicklungszusammenarbeit gearbeitet. Bei ihren häufigen Aufenthalten in Afrika hatte sie einige unter die Haut gehende Begegnungen mit Tieren im Busch, die ihr gezeigt haben, wie wichtig ihr die Natur und die Verbindung zu Tieren sind. In dieser Zeit lernte sie auch, dass ihr in bestimmten Situationen manchmal das Bauchgefühl mehr hilft als ihr Verstand. Und ihr wurde im Umgang mit Tieren auch klar, dass sie schon ihr ganzes Leben lang Tierkommunikation ausgeübt hatte.
Als Rebecca Szrama Anfang 2017 an einem Basiskurs für Tierkommunikation teilnahm, war ihr klar: Das werde ich künftig beruflich machen! Sie schloss die Ausbildung zur Tierkommunikatorin ab, besuchte bei dem international renommierten Seher Martin Zoller ein Seminar zur Hellsichtigkeit und Intuitionsausbildung und bildet sich seitdem ständig weiter. Sie bekam eine Einführung in das schamanische Reisen und die Krafttierarbeit. Und noch immer lernt sie, wie sich auf möglichst leichte und angenehme Weise energetisch Blockaden auflösen lassen.
Seit Ende 2017 übt Rebecca Szrama Tierkommunikation hauptberuflich aus. Sie bietet Kurse an, in denen Menschen selber lernen können, über den Gedankenaustausch mit Tieren zu kommunizieren, und sie unterstützt Mensch und Tier in gemeinsamen Tiergesprächen. Viele ihrer Klienten sind Heimtierbesitzer, deren Tiere Verhaltensauffälligkeiten und Ängste zeigen, die ihre Halter nicht verstehen. Rebecca Szrama verbindet sich mit dem Energiefeld der Tiere und erhält Antworten und Informationen, die ihr mittels Bildern, Gefühlen oder auch Sätzen und Worten im Kopf übermittelt werden. "Telepathie kennt keine Zeit und keinen Raum. Daher funktioniert die Tierkommunikation auch über die Ferne und per Telefon. Ich muss das Tier nicht physisch vor mir haben", erzählt sie.

Win-Win-Situation

Telepathie, sich mit dem Energiefeld der Tiere verbinden: Manche Tierbesitzer, die sich mit Tierkommunikation noch nie…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch