Allco, Christopherus
Bildunterschrift anzeigen
Das neue Futter enthält neben Insektenproteinen auch die Forelle, die als Nahrungsmittel eine hohe Akzeptanz genießt.
pet plus

Allco

Allco geht neue Wege

Allco bringt ein völlig neues, getreidefreies Hundefutter mit den besonders nachhaltigen Proteinquellen Forelle und Insekten auf den Markt. Damit will das Unternehmen dazu beitragen, alternative Proteinquellen stärker bei Hundehaltern zu etablieren.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Produkte, die Insektenprotein enthalten, gibt es auf dem Heimtiernahrungsmarkt schon einige. "Die meisten wenden sich gezielt an hypoallergene Hunde. Unser Ziel ist es aber, mit unserem neuen Futter möglichst alle Hunde anzusprechen", betont Allco-Geschäftsführer Jörg Lefers.  Deshalb enthält das neue Futter, das unter der Premium-Dachmarke "Christopherus" ab sofort im Fachhandel angeboten wird, nicht nur Insekten, welche als alternative Proteinquelle bereits erfolgreich in Fischfuttern eingesetzt werden, sondern auch die Forelle, die als Nahrungsmittel eine hohe Akzeptanz genießt. Da Forellen zudem gerne Insekten fressen, ist es Allco sogar gelungen, eine natürliche Kombination zustande zu bringen, die, so seine Einschätzung, auch Konsumenten überzeugen dürfte, die gegenüber Insekten als Nahrungsmittel noch skeptisch sind.
Jörg Lefers und sein Team beschäftigen sich schon seit einigen Jahren mit den Möglichkeiten, alternative Proteinquellen in der Heimtiernahrung zu etablieren. Mit geschärftem Blick verfolgt er, wie die weltweite Nachfrage nach Futtermitteln immer mehr steigt. Daraus resultiere zwangsläufig, so der Allco-Geschäftsführer, ein zunehmender Ressourcenverbrauch als Folge der konventionellen Nutztierhaltung. Die Verwendung von alternativen Proteinquellen wie Insekten und Forellen hält er dagegen für wesentlich umwelt- und ressourcenschonender, und das wiederum leiste einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Bei den Insekten, die für die Herstellung des neuen Futters verwendet werden, handelt es sich übrigens um Larven der Schwarzen Soldatenfliege, die aus einem niederländischen Zuchtbetrieb stammen.
"Forelle + Insekt" wird als Trockenfutter in den Verpackungsgrößen 750 g, 4 und 12 kg angeboten. Hauptbestandteile des Futters sind Forelle (Anteil: 16 Prozent), Insektenproteine (15 Prozent), Kartoffeln (15 Prozent) und Äpfel (14 Prozent). Dazu bietet Allco auch einen Soft-im-Biss-Snack, der eine ähnliche Zusammensetzung wie das Trockenfutter aufweist.
Allco, Jörg Lefers, Christopherus
Jörg Lefers und sein Team beschäftigen sich schon seit einigen Jahren mit den Möglichkeiten, alternative Proteinquellen in der Heimtiernahrung zu etablieren.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch