Zoohaus Freiburg, Christian Klein Sabine Linsenmaier (links) und
Christian Klein leitet das Zoohaus und wird von Fachkräften wie Sabine Linsenmaier (links) und Tanja Birk unterstützt.
pet plus

Zoohaus Freiburg

Newcomer am Start

Im Oktober des vergangenen Jahres eröffnete das Zoohaus Freiburg. Systemunabhängig, Nahversorgerkonzept und ein Lebendtierangebot mit Zierfischen. Kann das funktionieren?
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Abonnement Print & Online
Angebot zum Kennenlernen
Direkt weiterlesen
Mateo Feljak, Geschäftsführer bei Zoohaus Freiburg, und Christian Klein, Gesellschafter, blicken auf viel Erfahrung als Mitarbeiter im Zoofachhandel und als Dienstleister in der Automobilbranche zurück. Schon lange projektierten sie gemeinsam an der Idee eines Zoofachhandels im badischen Freiburg. Ihrer Meinung nach bietet die Stadt mit rund 230.000 Einwohnern noch einiges an Potenzial für mindestens einen weiteren Zoofachhändler. Nur an einer geeigneten Ladenfläche mangelte es den beiden Unternehmern lange.
Im Corona-Sommer 2020 ging es dann plötzlich ganz schnell: Die Ladenfläche mit rund 350 m² Verkaufsfläche und zahlreichen Parkplätzen direkt vor der Tür, im dicht bewohnten Westen am Rande der Freiburger Innenstadt, war ein Glücksfall: "Hier haben wir im Umkreis von fünf Kilometern fast 50.000 Menschen in besonders vielen Wohnungen, insbesondere Familien und kleine Haushalte", schwärmt Christian Klein. Die will er mit seinem Nahversorgerkonzept erreichen.

Startschwierigkeiten

Als ehemaliger Mitarbeiter eines führenden Zoofachhandels in Freiburg war Christian Klein bereits mit den Möglichkeiten der Franchise- und Filialsysteme vertraut. So suchte er direkt zu Beginn das Gespräch mit der Sagaflor. Doch hier stieß er auf Ablehnung und vermutet als Grund ein Veto seines ehemaligen Arbeitgebers gegen seine Eröffnung. Die Konzepte von Das Futterhaus und Fressnapf sind ihm zu eng gestrickt, wie er berichtet. Auch bei der Zooma gefielen ihm einzelne Details der Leistungen und Anforderungen nicht. "Heute sind wir unabhängig und es ist das Beste, was uns passieren konnte", so Christian Klein.
Seine Einkaufskonditionen bei den Lieferanten bezeichnet Christian Klein als nicht schlechter, als wenn er ein System- oder Konzeptpartner wäre. Insbesondere Interquell hebt er hervor: "Die haben mit Aktionen, Schulungen usw. maßgeblich zum Starterfolg beigetragen." Besonders gut arbeitet er heute auch mit Becker & Schoell als Lieferant zusammen. Allerdings war so mancher Erstkontakt zu Lieferanten und Hersteller auch schwieriger als erwartet. Einige würden sich bis heute weigern, das Zoohaus Freiburg zu beliefern, bedauert der Unternehmer und vermutet auch hier die Konkurrenzsituation in Freiburg als Grund.

Sortiment für Tiere

Produkte für die Hunde- und Katzenernährung stellen mit rund zwei Dritteln den größten Teil im Sortiment. Insbesondere ein Futter- und Snacksortiment für Wohnungskatzen ist das Zugpferd, da die Zahl an kleinen Wohneinheiten in der Umgebung sehr groß…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch