News | Exopet-Studie

Zurück

Tierschutzbund macht Druck

Tierschutzbund fühlt sich durch Exopet-Studie ermutigt

Dem Deutschen Tierschutzbund sind Tierbörsen ein Dorn im Auge.

Der Deutsche Tierschutzbund macht Druck und fordert sofortige Änderungen in der Heimtierhaltung. Der Verband fühlt sich durch die Ergebnisse der so genannten Exopet-Studie bestätigt und fordert künftig unter anderem einen verpflichtenden Sachkundenachweis vor Anschaffung eines Tiers und ein Verbot des kommerziellen Onlinehandels mit Tieren.

"Aufgrund der jetzt vorliegenden Studienergebnisse kann und muss Frau Bundesministerin Klöckner sofort handeln", fordert Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes.

Die Exopet-Studie wurde 2015 vom Bundeslandwirtschaftsministerium in Auftrag gegeben. Der Abschlussbericht, der jetzt vorgelegt wurde, umfasst unter anderem Vorschläge zur Verbesserung der Heimtierhaltung. Berücksichtigt werden ausschließlich exotische Heimtiere und Wildtiere. Dazu zählen die Forscher Zierfische, Reptilien, Ziervögel, Nager und Kaninchen.




|11. Juli 2018

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Kommentare Lesen

Gerald Harms: Statt einen verpflichtenden Sachkundenachweis vor Tiererwerb etwa für Aquarianer zu fordern, was der Todesstoß für diese schöne und lehrreiche Freizeitbeschäftigung wäre (ein erklärtes Ziel des DTB), sollte sich der Tierschutzbund lieber mal um die Mängel bei der Haltung von Hunden und Katzen kümmern! Da ist noch viel mehr zu tun.

Kommentar schreiben

* Bitte füllen Sie die rot gekennzeichneten Felder korrekt und vollständig aus.



(wird nicht veröffentlicht)

* Dies sind Pflichtangaben.


Aktuelle Meldungen

Bayerischer Gründerpreis für Albert Weber

Der Bayerische Gründerpreis der bayerischen Sparkassen geht in diesem Jahr an den Dehner-Seniorchef Albert Weber. Die Verleihung fand am 12. Juli am Zur Meldung...

Tolle JBL-Aktion im Sea-Life-Center

Eine ausgefallene Idee hat sich JBL zum 15. Geburtstag des Sea-Life-Centers in Speyer einfallen lassen. Das Unternehmen sponserte für die seit acht Zur Meldung...

„Qualität aus Gärtnerhand“

Der Wasserpflanzenspezialist Dennerle Aquarienpflanzen setzt auf Qualität aus Gärtnerhand, die seit Juni aus dem Salzstreuer auf die Pflanztische in Zur Meldung...

Wanzl setzt auf skandinavisches Design

Der Ladenausstattungsexperte Wanzl hat für den stationären Handel mit Heimtierprodukten ein neues PET-Shop-Konzept vorgestellt. Das Unternehmen will Zur Meldung...

International Pet Conference

The pet business in the digital age

9/10 October 2018 Park Inn by Radisson Budapest

 Register now

Ausstellerporträts Interzoo 2018

Pfiffige Ideen auf der Interzoo

Immer das Gleiche? Keine neuen Ideen? Von wegen! Auf der Interzoo 2018 wurden sehr viele pfiffige Ideen vorgestellt. Wer nicht auf der Messe war, hat wirklich was verpasst.

Zur Galerie

PET Fachhandel in D, A, CH

Jetzt Update sichern!


PET Fachhandel in D, A, CH
Das einzigartige Werk über den deutschen Zoofachhandel. Unentbehrliche Informationen für erfolgreiche Marketing-, Vertriebs- und Außendienst-Aktivitäten. Loseblattsammlung inkl. Ordner und Datenbank-CD.
Jetzt bestellen

Newsletter petonline.de

Das Neueste aus der PET-Branche dreimal wöchentlich um 13.00 Uhr per E-Mail auf Ihren Rechner.

Anmeldung genügt. Anmelden

PET Buyers' Guide

PET Buyers' Guide

Ein unentbehrlicher Helfer für die Sortimentsgestaltung im Zoofachhandel, Heimtierverkauf und Gartenfachhandel.

Jetzt bestellen