pet plus

Dem Reitsport verpflichtet

Seit 35 Jahren ist die Firma Pfiff Pfitzner Reitsport eine feste Größe in der Branche. Der Zoofachhandel wird vom Unternehmen als wichtiger Partner angesehen. Um ihn zu unterstützen, wurde nun das Franchisekonzept „Reiterwelt“ weiterentwickelt.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Abonnement Print & Online
Angebot zum Kennenlernen
Direkt weiterlesen
„Den Zoofachhandel haben wir schon immer als ernst zu nehmenden und wichtigen Partner angesehen“, so Geschäftsführer Klaus Geuecke im Gespräch mit pet. Schon frühzeitig hat man sich bei Pfiff darauf konzentriert, den Reitsport auf vielen Handelsebenen zu fördern und zu unterstützen. Lediglich im Zoofachhandel ging es nur zögerlich voran, was ganz unterschiedliche Gründe hatte: „Da gab es natürlich sehr engagierte Zoofachhändler, die sich zwar mit der Materie beschäftigen wollten, denen aber eine klare Unterstützung seitens der Branche fehlte“, so Klaus Geuecke weiter. „Und dann gab und gibt es diejenigen Händler, die den Reitsport als umsatzstarkes Zusatzsortiment mit möglichst wenig Arbeitseinsatz missverstehen und zwangsläufig damit bauchlanden.“ Seitens der Firma Pfiff wird alles drangesetzt, den Zoofachhandel in punkto Reitsport weiter zu professionalisieren und jeden einzelnen Händler individuell zu unterstützen. Selbst die Einrichtung und eine ständige Sortimentsüberwachung gehören zu den umfangreichen Leistungen. Vier Außendienstmitarbeiter sind dazu in ganz Deutschland unterwegs. Das Einstiegsengagement des Zoofachhandels in den Reitsport beziffert Klaus Geuecke auf 21 Meter Regalfläche mit einer Investition von maximal 20.000 €. Konzept mit Pfiff Um den Reitsport im Zoofachhandel weiter voranzubringen, hat das Unternehmen nun einen weiteren Schritt nach vorne unternommen: Zusammen mit der NBB in Rodenberg wurde das Franchisekonzept „Reiterwelt“ weiterentwickelt. Dieses sieht Klaus Geuecke als ideal für den Zoofachhandel an, ganz gleich ob als unabhängiger Einzelkämpfer oder einer Kette angehörend: „Kommt ein Händler mit dem Wunsch einer Reitsportabteilung zu uns, bieten wir ihm Standortanalysen, Sortimentsvorschläge mit individuellen Modulen und Schulungsmaßnahmen an. Ab 60 m² als Shop-in-Shop-Lösung auf bestehender Fläche können Reitsportartikel kompetent und kundenorientiert präsentiert werden“, berichtet Klaus Geuecke weiter. Das Sortiment umfasst klassische Reiterbekleidung sowie Zubehör- und Pflegeartikel. Ganz wichtig ist es Klaus Geuecke zu betonen, dass das Sortiment natürlich nicht nur aus Artikeln von Pfiff besteht: „Selbstverständlich kann der Unternehmer auch Artikel von anderen Lieferanten zentral über Reiterwelt einkaufen.“ In naher Zukunft sollen bis zu 100 Reiterwelt-Standorte bzw. -Shop-in-Shop-Partnerschaften entstehen. Tradition verpflichtet Reitsport war und ist das Kerngeschäft der Firma Pfiff. Seit 1994 werden auch Kauartikel…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch