Futterhaus-Hausmesse
Die Futterhaus-Hausmesse in Horst war ein gut besuchter Branchentreff.
pet plus

Futterhaus

Branchentreff mit Pfiff

Die sechste Hausmesse war die erfolgreichste seit dem Start, freut sich die Fachhandelsgruppe Das Futterhaus.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Rund 80 Aussteller aus der DACH-Region sowie den Benelux-Staaten präsentierten auf der knapp 4.500 m² großen Messefläche in Horst ihre Neuheiten in den Bereichen Tiernahrung und Snacks sowie Zubehör und Tiefkühlprodukte. Damit verzeichnete die Messe 15 Prozent mehr Lieferanten als 2014. Erstmals vertreten waren auf der Messe im hohen Norden Lieferanten wie Bones and More, Land of Dogs oder Dohse Aquaristik. Aufmerksamkeit erregten zahlreiche Produktneuheiten, darunter hochwertige Hundebekleidung und praktisches Hundezubehör von Hurtta oder das Plantidor 5.0 von Dennerle, ein neuartiges Schranksystem, das kosten- und zeitsparend eine Erhöhung der Pflanzenauswahl am POS ermöglicht.
Freuen durften sich die Aussteller nicht nur über eine gestiegene Zahl an Besuchern, sondern auch über die Zunahme des Ordervolumens um mehr als 25 Prozent. Eine Entwicklung, die für große Zufriedenheit unter den Herstellern sorgte, die das dritte Septemberwochenende bereits für das kommende Jahr im Kalender vorgemerkt haben.
Dienstleistungen im Fokus
Erstmals stellte die Futterhaus-Zentrale die eigenen Dienstleistungen in den Fokus der Hausmesse. "Ansatz war, unsere Hausmesse als Plattform zu nutzen, um mit unseren Partnern in den Dialog über geplante und laufende Projekte zu treten. Es ist toll, welche positiven Impulse sich aus dem persönlichen Austausch zwischen Zentrale und Fläche ergeben haben", so Klaus Meyer-Kortenbach, Leiter Einkauf, Category Management und Eigenmarken bei Futterhaus.
Möglich wurde dieser Austausch durch die hohe Präsenz der zentralseitigen Fachabteilungen. So präsentierte die Futterhaus-Akademie ihr neues E-Learning-Portal mit seinem umfassenden Online-Schulungsangebot. Zudem wurde ein Modell des frisch gestalteten Kassentresens präsentiert: Durch geschlossene Fronten und eine Neuanordnung von Drucker, EC-Cash-Gerät und Preisanzeige wird dem Bezahlbereich zukünftig eine noch übersichtlichere Struktur gegeben, betont die Handelsgruppe.
Der Eigenmarkenstand, der unter der gemeinsamen Regie von Category Management und Sortimentskonzeption geführt wurde, bot auf einer Fläche von über 230 m² mit der Präsentation der neuen Eigenmarke "Wildkind", die Mitte Oktober in die Märkte kam, einen der Messe-Höhepunkte. Darüber hinaus präsentierte der Stand…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch