Foto: Fotolia, Rita Kochmarjova
Foto: Fotolia, Rita Kochmarjova
pet plus

Katzennahrung - Marktzahlen

Kleine Delle beim Umsatz

Der Markt für Katzennahrung ist hart umkämpft. Das spürt auch der Fachhandel, der im Vorjahr laut IRI worldwide sogar leichte Verluste hinnehmen musste.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Der Markt für Katzennahrung ist im Zeitraum November 2015 bis Oktober 2016 gegenüber der gleichen Vorjahresperiode um 0,4 Prozent auf 1,263 Mrd. Euro zurückgegangen. Trockenfutter hat sich mit 218,8 Mio. Euro um 0,7 Prozent besser entwickelt als im Vorjahr. Der Snackmarkt dagegen hat sich um 1,2 Prozent auf 172,4 Mio. Euro verkleinert. Auch beim Nassfutter, dem weitaus größten Teilsegment, gab es Rückgänge in Höhe von 0,6 Prozent auf 851,4 Mio. Euro.Schlechter als der Gesamtmarkt hat der Fachhandel abgeschnitten. Sein Umsatz mit Katzennahrung ist im genannten Zeitraum um 1,1 Prozent auf 259,4 Mio. Euro zurückgegangen. Am höchsten waren die Verluste bei den Snacks: Um 3,1 Prozent auf 22,9 Mio. Euro ging das Teilsegment zurück. Der Umsatz mit Nassnahrung ist um 0,8 Prozent auf 148,9 Mio. Euro geschrumpft. Beim Trockenfutter gab es gegenüber dem untersuchten Vorjahreszeitraum einen Rückgang um 1,7 Prozent auf 83,3 Mio. Euro.Besser schnitten die Verbrauchermärkte über 800 m2 Verkaufsfläche ab, die ihren Umsatz in der Untersuchungsperiode um 2,2 Prozent auf 381 Mio. Euro steigern konnten. Zurückzuführen ist dieses Plus vor allem auf gute Ergebnisse mit Nassnahrung (+3,4 Prozent) und Trockennahrung (+3 Prozent). Ebenfalls ein leichtes Wachstum verbuchten die Drogeriemärkte, die ihren Umsatz mit Katzennahrung um 0,6 Prozent auf 154,2 Mio. Euro steigerten. Zu den Verlierern gehörten dagegen die Discountmärkte, deren Umsatz im Zeitraum um 2,9 Prozent auf 410,2 Mio. Euro gesunken ist.Noch krasser sind die unterschiedlichen Entwicklungen in den Verbrauchermärkten und im Fachhandel bei der Tonnage zu spüren. Während der Fachhandel in MAT Oktober 2016 (Anm. d. Red.: Mittelwert in den letzten zwölf Monaten bis Oktober 2016) einen Rückgang um 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum hinnehmen musste, legten die Verbrauchermärkte um 4,5 Prozent zu.Mengenmäßige Zuwächse in Höhe von 2,6 Prozent verzeichneten auch die Drogeriemärkte. Die Katzennahrungs-Tonnage bei den Discountern verkleinerte sich dagegen um 4,2 Prozent. Im Ganzen ging die Tonnage im Untersuchungszeitraum um 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück. Bei Trockennahrung wurden Zuwächse um 2,1 Prozent erzielt, während bei Nassnahrung ein Rückgang von 1,3 Prozent erzielt wurde. Bei Snacks gab es ein Wachstum in Höhe von 6,2 Prozent. 

Preisverfall

Diese unterschiedlichen Ergebnisse beim Umsatz und bei der Tonnage erlauben den Schluss, dass bei Snacks die Verbraucherpreise deutlich gesunken sind. Auch bei Nass…
Zur Startseite
Lesen Sie auch