pet plus

„Das springt einfach ins Auge“

Einst verkaufte Tina Meyer Hunde- und Katzenfutter in ihren eigenen Zoofachgeschäften. Vor zwei Jahren hat sie sich aus dem stationären Handel zurückgezogen und widmet sich seitdem ausschließlich ihrem eigenen Tiernahrungs­unternehmen.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Sitz des Unternehmens ist im bayrischen Ammerland am Starnberger See. In Aichach befinden sich darüber hinaus eine Büro-Nebenstelle und ein Versandlager. 2009 hat Tina Meyer ihre Firma Just-4-Dogs ins Leben gerufen. „Mit einem Kopf voller Träume und Ideen“, erinnert sie sich. Auf die Idee, eine eigene Tiernahrungsmarke ins Leben zu rufen, ist sie erst durch ihren griechischen Mischlingshund David gekommen. Dieser litt nämlich unter schwerer Gastritis. Im Handel ein gutes, verträgliches Futter zu finden, gestaltete sich als schwierig. Also kochte Tina Meyer für ihren David selbst. Sie entwickelte eigene Rezepte und ließ diese von einer Tierärztin überprüfen. Der Mischlingshund blühte regelrecht auf, woraufhin immer mehr Freunde und Bekannte von Tina Meyer Interesse an ihrem selbst kreierten Futter zeigten. Das bewog sie dazu, künftig selbst Hundenahrung herzustellen. Ihr Futter sollte sich von herkömmlichen Produkten deutlich unterscheiden. Es sollte ausgesuchtes gutes Fleisch, natürliches Obst und Gemüse enthalten, so dass die Anreicherung mit synthetischen Vitaminen nicht notwendig war. Trockenmahlzeit in Planung Von der Idee bis zum fertigen Produkt war es ein steiniger Weg. „Die Bestellung der Rohstoffe, die Organisation des Transports, die Anlieferung am Produktionsort, die Warenannahme und -kontrolle – alles musste geplant werden“, sagt Tina Meyer. 2009 wurde schließlich die „Classic“-Linie von Just-4-Dogs eingeführt. Es folgten ein Welpenfutter, eine unter „Anipur“ vertriebene Linie von getreidefreiem Hundefutter, „MiniDogs“ in der 200-g-Dose, „100% Fleisch“ zum Selbermischen sowie eine spezielle Limited-Edition. Abgerundet wird das Programm durch Snackartikel und einen Flocken-Mix. Eine Trockenmahlzeit, bestehend aus gemahlenem Fleisch und einem Obst-Gemüse-Mix ist in Planung. „Alle Produkte sind dem Nahrungsverhalten des wilden Vorfahrens unserer Haushunde, des Wolfs, weitestgehend nachempfunden. Uns geht es um eine artgerechte Zusammensetzung von Fleisch, Obst und Gemüse, Fetten und Nährstoffen in bestmöglicher Qualität“, erklärt Tina Meyer. Schließlich sei der Hund ein Beutefresser, der viel hochwertiges tierisches Eiweiß benötigt, das er aus dem Fleisch seiner Beute erhält. Deshalb, so Tina Meyer, brauche er neben Fleisch auch Ballaststoffe für eine gesunde Verdauung sowie Obst und Gemüse für die lebensnotwendigen Vitamine. Online-Shop seit 2010 Nachdem der anfängliche Versuch, die Produkte über den Großhandel zu vertreiben, nicht zum…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch