pet plus

Drei Standbeine für den Erfolg

Mit einem gelungenen Mix aus Zoofachhandlung, Hundeschule und Großhandel haben sich Hans-Jürgen Frantz-Bestler und seine Frau Bettina einen guten Ruf in der Allgäuer Hundehalter-Szene erarbeitet.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Besuche in Zoofachhandlungen führen oft in Fußgängerzonen größerer Städte oder auch an vielbefahrene Straßen in Industriegebieten. Anders ist dies bei der Firma Dogelements in Kisslegg im Allgäu. Das Unternehmen von Hans-Jürgen Frantz-Bestler und seiner Frau Bettina Bestler hat seinen Sitz auf einem beschaulichen Waldgrundstück, umgeben von Wiesen und Feldern. In dieser Idylle haben sich die beiden Eheleute in nun schon 28 Jahren drei feste Standbeine rund um den Hund aufgebaut. Da ist zum einen die Hundeschule von Bettina Bestler. Der ausgebildeten Tierpsychologin kommt es in ihrer Schule vor allem auf alternative Erziehungswege für die über 50 Hunde an. Darüber hinaus besucht die gelernte Erzieherin mit ihren Therapiehunden auch soziale Einrichtungen. Um das Angebot der Hundeschule noch ausweiten zu können, gibt es seit 2010 auch eine große Indoortrainingshalle für die Vierbeiner. Zweites Standbein Zoofachhandlung Das andere Standbein ist die rund 300 m² große Zoofachhandlung, die unter der Leitung von Hans-Jürgen Frantz-Bestler steht. In seinem Geschäft bietet er seinen Kunden vor allem eine große und spezialisierte Auswahl an Produkten für den Hund an. Dies betrifft neben dem Zubehör vor allem auch Futter, freiverkäufliche Arzneimittel und Snacks. „Wir haben uns in unserem Geschäft vor allem auf Nischenprodukte konzentriert, weil wir uns so auch von den größeren Ketten unterscheiden wollen“, betont Frantz-Bestler. Daneben setze man vor allem auch auf regionale Produkte, wie zum Beispiel Ochsenziemer, um sich im hart umkämpften Markt einen Vorteil zu verschaffen. Dazu beitragen soll auch die Eigenmarke „Echte Beute“. Angeboten werden unter der Marke momentan vier Alleinfuttermittel für Hunde mit unterschiedlichen Frischfleischanteilen, die zwischen 53 und 92 Prozent variieren. Enthalten sind in den unterschiedlichen Futtersorten Kaninchen-, Hühner- sowie Geflügel- und Entenfleisch. Ebenso gibt es getreidefreie Varianten. Angeschlossen an die stationäre Zoofachhandlung ist bereits schon seit 1999 auch ein Onlineshop, den Frantz-Bestler mit Geschäftspartner Holger Bremer als GbR führt und sich wiederum seine Nischen in der Onlinewelt suchen soll. Großhändler für Bewital Um den Reigen der Heimtierstandbeine komplett zu machen, betreibt Frantz-Bestler zudem schon seit 1990 einen Großhandel für Bewital-Produkte. „Ich beliefere mit den Produkten vor allem den Allgäu-Oberschwaben-Zipfel“, erklärt er. Zu seinen Kunden gehören neben kleinen Zoofachhändlern auch…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch