Sureflap, Dr. Nick Hill mit seinen „SureFeed Mikrochip“-Futterautomaten
Firmengründer Dr. Nick Hill mit seinen „SureFeed Mikrochip“-Futterautomaten.
pet plus

Sureflap

Heimtierhaltung 2.0

Alltäglichen Problemen der Heimtierhaltung intelligente Lösungen entgegenzusetzen, ist das Hauptanliegen des britischen Unternehmens Sureflap. Nun will das Unternehmen seine Geräte internetfähig machen.
pet immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1996
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Sureflap war eines der ersten Unternehmen, die den Haustieren ID-Mikrochip zur Steuerung der Produkte genutzt haben. Seit der Firmengründung im Jahr 2007 konnte man sich als Marktführer in diesem Bereich etablieren. Das Miteinander von Mensch und Tier zu optimieren steht dabei ganz oben auf der Agenda.

Startup mit Problem

Die Firmengeschichte nahm ihren Anfang mit "Flipper", dem Kater von Firmengründer Dr. Nick Hill. Der Kater wurde im eigenen Heim von Nachbarkatzen terrorisiert. Täglich verschafften sie sich durch die Katzenklappe Zugang zum Haus. Duftmarkieren und Kämpfe standen an der Tagesordnung. Schnell wurde klar, dass eine Katzenklappe her musste, die ohne Halsband auskam und zuverlässig genug war, nur seinen Kater ins Haus zu lassen.
Die Lösung fand Dr. Hill im Nacken des Katers, den Mikrochip. Die Mikrochip-Katzenklappe liest den implantierten Mikrochip und öffnet sich nur für gespeicherte Tiere. Die Idee wurde zum Hit: Weltweit hat sich die Klappe seit ihrer Markteinführung mehr als 500.000 mal verkauft. Mittlerweile gehören zum Sortiment zwei weitere Klappenmodelle: die "DualScan Mikrochip"-Katzenklappe und die "SureFlap Mikrochip"-Haustierklappe. Während sich alle drei Geräte durch die Mikrochipsteuerung auszeichnen, bieten die beiden letzteren Modelle erweiterte Funktionen, die speziell auf die Bedürfnisse von Tierhaushalten unterschiedlicher Größe und Zusammensetzung zugeschnitten wurden.

Die Revolution im Futternapf

Neben der Entwicklung smarter Katzenklappen, hat sich Sureflap in den vergangenen zwei Jahren verstärkt dem Thema Ernährung zugewandt und das Sortiment "SureFeed" entwickelt. Das erste Gerät aus dieser Reihe ist der "SureFeed Mikrochip"-Futterautomat. Der wurde 2013 mit dem Ziel entwickelt, das Füttern in Mehrtierhaushalten zu erleichtern und den Tierhaltern absolute Kontrolle über die Ernährung der Tiere zu geben. Die Mikrochipsteuerung ermöglicht dem Automat die individuelle Ernährung jedes einzelnen Tieres. Sie verhindert das gegenseitige Stehlen von Futter und reguliert nicht nur individuelle Diäten und Futterpläne zuverlässig, sondern langfristig auch das Gewicht der Tiere. 
Zu den aktuellen Neuentwicklungen gehört die luftdichte "SureFeed"-Futterschale. Sie wurde als Ergänzung des Sortiments moderner Fütterungsapparate im März auf den Markt…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch